Sack_ProGreen_Weinbergbegruenung_10_kg.jpg

ProGreen® WB 220 WOLFF-Mischung (Originalrezept)

3- bis 4-jährig
 

Diese vielseitige, artenreiche Mischung ist geeignet für die zwei- bis dreijährige Begrünung. Sie enthält Pflanzen, die eine lange Blühperiode garantieren und somit als Insektennahrung ideal sind. Die Arten haben außerdem einen unterschiedlichen Wurzelhorizont und somit wird eine ideale Bodendurchwurzelung gewährleistet.

Die Begrünung ist je nach Keimbedingungen (Saatbeet, Wärme- und Wasserverfügbarkeit) nach vier bis sechs Wochen befahrbar. Die Pflege kann durch hohes Mulchen oder noch besser durch Walzen erfolgen. Das Walzen hat den Vorteil, dass die hohen Pflanzen abgeknickt und an den Boden gedrückt werden. Die lockere, angedrückte Pflanzenmasse hilft dem Überleben aller in der Mischung vorhandenen Arten.

Der Boden wird in Trockenzeiten ideal abgedeckt, das Wachstum eingeschränkt und somit die Wasserkonkurrenz für die Rebe stark vermindert. Erosionsschutz und bessere Infiltration von Starkregen können sogar ein Plus an Wasser im Vergleich zum klassischen Magerrasen-Kurzschnitt bedeuten. In Trockenzeiten sollte die Begrünung kräftig gewalzt werden. Bewährt haben sich hierzu Güttler Walzen. Ein Umbruch nach zwei bis drei Jahren ist sinnvoll, um die Artenvielfalt mit Neueinsaat wieder zu verbessern. Ein Wechseln der Gassen (Dauerbegrünungsgasse mit der offenen bzw. Winterbegrünungsgasse) ist praxisgerecht. Seit gut 20 Jahren hat sich diese Begrünung unter allen Bedingungen zum Aufbau der Bodenfruchtbarkeit und der Insektenvielfalt im Weinbau und darüber hinaus bewährt.

Weitere Informationen zu ProGreen® finden Sie hier.

 

Gebinde: 10 kg

Art.-Nr.: 40291

Marke: ProGreen®

Kategorie: Weinberg-, Obstbau- & Baumkulturbegrünung

  • Anbauanleitung
    Saatstärke:

    40 kg/ha

  • Zusammensetzung
    • Winterwicke (20 %)
    • Esparsette (15 %)
    • Bienenweidenmischung (10 %)
    • Würzfüttermischung (10 %)
    • Alexandrinerklee (7.5 %)
    • Bokharaklee gelb (7.5 %)
    • Inkarnatklee (7.5 %)
    • Luzerne (7.5 %)
    • Gelbklee (5 %)
    • Perserklee (5 %)
    • Phacelia (2.5 %)
    • Schwedenklee (2.5 %)
  • Downloads
    Weitere Informationen stehen Ihnen hier zum Download bereit