• Sack_FF_Bio_gross.jpg
  • Fagopyrum_esculentum.jpg
  • Buchweizen_Saatgut.jpg

Buchweizen

Fagopyrum esculentum

 

Buchweizen gehört zu den sogenannten Pseudogetreidearten. Obwohl das Saatgut oft ähnlich wie Getreide verwendet und verarbeitet wird, gehört die Pflanze aus botanischer Sicht zur Familie der Knöterichgewächse. Buchweizen ist äußerst anspruchslos im Anbau und hat ein ausgezeichnetes Unkrautunterdrückungsvermögen. Er erhöht außerdem die Biodiversität durch seine intensive Blühphase und enthält viel Rohprotein bei hoher Eiweißwertigkeit. Buchweizen ist sehr kälteempfindlich.

 

Gebinde: 25 kg

Kategorie: Zwischenfrüchte

  • Anbauanleitung
    Saatstärke:

    75–90 kg/ha im Zwischenfruchtanbau

    Reihenabstand:

    wie Getreide

    Saatzeit:

    Mai (Körnernutzung) bis August als Zwischenfrucht

    Düngung:

    max. 60 kg N/ha zur Zwischenfrucht zulässig
    (Düngeverordnung beachten!)

    Aussaattiefe:

    2 cm