• Sack_FF_Bio_gross.jpg
  • Blaue_Suesslupine.jpg
  • Blaue_Suesslupine_Saatgut.jpg

Blaue Süßlupine

Lupinus angustifolius

 

Blaue Süßlupinen werden im Hauptfruchtanbau zur Erzeugung hochwertiger und eiweißreicher Futter- und Nahrungsmittel angebaut. Die Kulturart hat in den letzten Jahren im Zuge des Trends zu gesunder, pflanzenbasierter Ernährung eine Renaissance erlebt. Es ist mit weiter steigender Anbaubedeutung zu rechnen. Als Leguminose bindet die blaue Lupine Luftstickstoff und wandelt diesen pflanzenverfügbar um. Als trockentolerante Art bietet sich daher ein Anbau auch auf leichteren auch nährstoffärmeren Standorten an. Beim Anbau auf Flächen, auf denen rund 10 Jahre keine Lupinen mehr kultiviert wurden, ist der Einsatz unseres Rhizobienimpfmittels RhizoFix® RF-40 speziell für Lupinen zu empfehlen.

 

Gebinde: 25 kg

Kategorie: Gräser & Leguminosen

  • Anbauanleitung
    Saatstärke:

    60–80 Körner/m² zur Körnernutzung

    Reihenabstand:

    wie Getreide

    Saatzeit:

    als Hauptfrucht bis April, als Zwischenfrucht bis August

    Düngung:

    Grunddüngung (P/K)

    Aussaattiefe:

    4–6 cm