Ölrettich FARMER

Kulturart:

Ölrettich

Beschreibung:

doppelresistent

Der Ölrettich FARMER (siehe auch TERRA GOLD® 8) ist ein doppelresistenter Ölrettich, der sowohl den Rübennematoden Heterodera schachtii als auch die Wurzelgallennematoden Meloidogyne chitwoodi, fallax und hapla auf biologische Weise bekämpfen kann. Diese gallenbildenden Nematodenarten können im Rüben-, Kartoffel- und Gemüseanbau schwere Schäden hervorrufen. Gerade die Schäden der Wurzelgallennematoden werden im Intensivgemüseanbau vielfach nicht erkannt und anderen, unbekannten Ursachen zugeordnet.
Darüber hinaus werden auch freilebende Nematoden der Gattungen Trichodorus und Paratrichodorus erfasst, die eine Vielzahl von Kulturpflanzen und Gemüsearten stark schädigen können. Ebenso sind die Trichodorus-Arten Überträger des Tabak-Rattle-Virus, das in Kartoffeln und auch in Freilandtomaten starke Schäden anrichten kann. Der Ölrettich FARMER kann hier einen Teil der Schadnematoden elegant reduzieren.

Auch als Mantelsaat® erhältlich!

Aussaathinweise:

Bodenbearbeitung: fein hergerichtetes Saatbett

Reihenabstand wie bei Getreide

Saatmenge:

Normalsaat: 25 – 30 kg /ha
Mantelsaat®: 25 kg/ha

Saatzeit:

Normalssat: Frühjahr und Juli bis Ende August
Mantelsaat®: Ca. 3 Wochen vor der Getreideernte

Saattiefe:

1 – 2 cm

Düngung:

max. 60 kg N/ha zur Zwischenfrucht zulässig (Düngeverordnung beachten!)

Verpackung:

25 kg

Sonstiges:

Als Mantelsaat® besonders geeignet für Kartoffel-, Gemüse- und Rübenfruchtfolgen

Normalsaat: Art-Nr.: 40168
Mantelsaat®: Art-Nr.: 400406