07-07-2014 - Das waren unsere DLG-Feldtage

undefined

Drei Tage bestes Sommerwetter, alle Facetten des modernen Pflanzenbaus und ein neuer Besucherrekord – das war das diesjährige Resümee der Veranstalter der DLG-Feldtage in Bernburg.

Wir waren auch vor Ort dabei und können bestätigen:

Es hat sich gelohnt!

Die DLG-Feldtage sind zu einem festen Termin im Kalender geworden und ein wichtiger Treffpunkt zum Austausch unter Fachleuten. Deshalb haben wir uns sehr gefreut, unsere Kunden so zahlreich zu begrüßen und auch Johannes Wefers, unser Verkaufsleiter Inland, fand die intensiven Gespräche am Messestand mit Handelspartnern und Endkunden sehr produktiv: „Das Interesse der Landwirte war groß, vor allem die Themen Greening, Zwischenfruchtmischungen und unsere neuen Produkte Tillage Radish und Ölrettich-Mantelsaat® haben sie begeistert. Bis heute spüren wir die positive Stimmung, das gibt Rückenwind. Einige der Landwirte, die momentan bei uns für eine Beratung anrufen, sprechen von unseren Versuchsparzellen auf den DLG-Feldtagen. Das zeigt, dass die DLG-Feldtage für Image und Absatzförderung von Feldsaaten Freudenberger ein wichtiges Instrument sind.“

Ein paar Impressionen finden Sie hier

12-06-2014 - Pfiffikusse zu Besuch bei Feldsaaten Freudenberger

undefined

Dem Saatkorn auf der Spur!

Pfiffikusse zu Besuch bei Feldsaaten Freudenberger 30 Jungen und Mädchen des integrativen Bewegungskindergartens Pfiffikus aus Krefeld waren im Juni bei uns zu Besuch.

Einen Vormittag lang hatten die behinderten und nicht behinderten Kinder Zeit, zusammen mit Betreuern und Eltern, das Betriebsgelände zu erkunden. Dabei gab es viel zu sehen: durch die großen Läger bis hin zur Produktion führte der Weg und es gab viele unterschiedliche Maschinen zu bestaunen und auszuprobieren. Am Ende der Entdeckertour konnte sich jeder noch eine eigene Rasen- und Blumenmischung zusammenstellen – und für die Erwachsenen gab’s Tipps für den eigenen Garten.

Zur Fotogalerie geht’s hier

27-05-2014 NEU: Ölrettich-Mantelsaat®

undefined

4 Wochen Vorsprung
Die Ölrettich-Mantelsaat® verschafft bis zu 4 Wochen Vorsprung beim Zwischenfruchtanbau. Denn das neue Produkt kann, im Gegensatz zur Nacktsaat, bereits in den stehenden Getreidebestand ausgebracht werden. So muss mit der Aussaat nicht bis nach der Ernte gewartet werden. Daraus ergibt sich ein Vorsprung im Zwischenfruchtanbau, der sich sowohl auf die Nematodenbekämpfung wie auch den Trockenmasseertrag für die Humusbildung positiv auswirkt.

Den neuen Prospekt zur Ölrettich-Mantelsaat® können Sie ab sofort herunterladen. Klicken Sie hier.

Neuzulassung im April 2014

undefined

Neue Sorten zugelassen Das Bundessortenamt hat am 17. April zwei neue Sorten des deutschen Weidelgrases für die Fa. Feldsaaten Freudenberger zugelassen SALMO und MELPETRA

SALMO
ist eine tetraploide Sorte aus der frühen Reifegruppe und zeichnet sich durch eine starke Massenbildung in der Anfangsentwicklung aus. In den Prüfungen überzeugte SALMO in der Winterhärte. Ein wichtiges qualitatives Merkmal ist die Neigung zur Bildung von Blütenständen in den folgenden Aufwüchsen. Auch hier konnte die Sorte überzeugen. Wie bei allen frühen Sorten liegt der Ertrag im ersten Aufwuchs niedriger als bei den mittleren oder späten Sorten. Im Nachwuchs jedoch ist SALMO mit der sehr guten Note 8 – hoch bis sehr hoch – eingestuft und kann somit einen insgesamt mittleren bis hohen Jahresertrag erzielen. Eine Besonderheit der Sorte ist die Eignung auf den sehr schwierigen Moorstandorten Nord-deutschlands. In der freiwilligen Beobachtungsprüfung erreichte nur SALMO als einzige Sorte von den 30 Kandidaten nach 3 schwierigen Prüfjahren das „M“. Somit ist sie auch als moortauglich eingestuft.

MELPETRA
ist ebenfalls eine tetraploide Sorte, jedoch aus der späten bis sehr späten Reifegruppe. Eine hohe Ausdauer und eine geringe Rostanfälligkeit charakterisiert MELPETRA. Ein hoher Ertrag im ersten Aufwuchs sorgt für eine gute Befüllung der Silos für die Winterfütterung und in den Folgeaufwüchsen leistet MELPETRA einen starken Beitrag für ausreichend Weidefutter oder für die weitere Heu- oder Silagebereitung. Die Blattgesundheit von MELPETRA ist ausgezeichnet. Neben der guten Rostresistenz hat die Sorte auch eine geringe Anfälligkeit für Blattflecken wie auch für Fusarium. Beide Sorten sind eine Bereicherung im Sortiment und werden in weiteren Prüfungen der jeweiligen Länderdienststellen auf die regionale Eignung hin geprüft.

Neuzulassung im März 2014

undefined

Das Bundessortenamt hat am 06. März 2014 je eine Sorte Ölrettich und eine Sorte Gelbsenf für die Fa. Feldsaaten Freudenberger neu zugelassen.

Ölrettich ORCA
Ölrettich ORCA, eine nematoden resistente Sorte mit der Note 2, zeichnet sich durch eine gute Massenbildung in der Anfangsentwicklung aus und erreicht sehr schnelle eine erforderliche Bodenbedeckung. Diese Eigenschaft ist sehr wichtig für eine starke und zügige Unkrautunterdrückung. ORCA besitzt zudem sehr hohe Standfestigkeit. Somit kann dieser Ölrettich leicht gehäckselt werden. In der Resistenz gegen den gefährlichen Rübennematoden konnte ORCA überzeugen und in der Gruppe 2 gute Reduzierungswerte aufweisen.
Die geringe bis mittlere Blühneigung erlaubt eine frühe Aussaat.

Gelbsenf ACTION
Der Gelbsenf ACTION zeichnet sich durch die besondere Kombination mit geringer Blühneigung und einer starken bis sehr starken Massenbildung in der Anfangsentwicklung aus. Die mit Note 8 eingestufte Anfangsentwicklung sorgt sehr schnell für einen zügigen Bodenschluss und kann somit Unkräuter unterdrücken. Zudem besitzt ACTION eine sehr geringe Neigung zum Lager. In der Nematodenresistenz ist die Sorte mit einer 2 eingestuft und liegt im oberen Bereich der zugelassenen Sorten.

07-02-2014 - Der neue Landwirtschaftskatalog 2014 ist eingetroffen!

Unser neuer Landwirtschaftskatalog 2014 ist mit vielen Neuigkeiten erschienen. Hier finden Sie unser aktuelles Programm aus dem Bereich der Landwirtschaft. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular, um Ihr persönliches Exemplar zu bestellen.

Ihr FELDSAATEN FREUDENBERGER - Team