Forschung und Entwicklung

Seit nunmehr über sechs Jahrzehnten handeln und produzieren wir bei Feldsaaten Freudenberger Saatgut für den Landschaftsbau und die Landwirtschaft. In dieser Zeit wurde die Produktpalette stetig erweitert und verbessert. Gab es in den ersten Jahren nur eine Handvoll unterschiedlicher Saaten, umfasst das Sortiment heute einige tausend Produkte. Heute werden nicht nur leistungsstarke Sorten gehandelt, es haben sich auch andere Bereiche, wie die Saatgutbehandlung, -ummantelung oder die Herstellung von Saatgutmischungen, enorm weiterentwickelt. Eine intensive Arbeit in Bezug auf Forschung und Entwicklung ist in unserem Haus damit unverzichtbar, um auch weiterhin weltweit zu den führenden Unternehmen für Produktinnovationen im Saatgutbereich zu gehören.

Seit vielen Jahren investieren wir besonders in die Forschung und Entwicklung von neuen Produkten für unser Landwirtschaftssortiment. Die Anforderungen an die Produkte haben sich dabei im Laufe der Zeit stark verändert. Bis vor einigen Jahren wurden gerade im Zwischenfruchtbereich hauptsächlich Einzelsaaten verwendet, heute jedoch kommt auch eine Vielzahl von unterschiedlichen Mischungen zum Einsatz. So haben wir unsere Linie TERRA GOLD mit einem eigenen Programm für Zwischenfruchtmischungen eingeführt, das sich ständig erweitert. Aktuelle Änderungen wie die verschiedenen Agrarumweltmaßnahmen oder die Einführung des Greenings finden dabei in neuen Produkten ebenso Berücksichtigung wie die Ergebnisse unserer Forschungsarbeit. Um diesen, sich ständig wandelnden Ansprüchen gerecht zu werden, arbeitet unser Entwicklungs-Team unter der Leitung von Dipl.-Ing. Tom Hattig unter anderem an folgenden Themenbereichen:

  • Bekämpfung des Rapsflohs
  • Erweiterung des Mantelsaat®- Sortiments durch Zugabe von Mikroorgansimen und Nährstoffen
  • Erforschung neuer Arten und Mischungen
  • Ausgiebige Selektionsverfahren zur Prüfung neuer Sorten
  • Greening-Mischungen und Fruchtfolgen
  • Alternativen zum Mais bei der Substraterzeugung für Biogasanlagen
  • Anwendbarkeit weltweiter landwirtschaftlicher Trends in Deutschland und Europa

Von der Idee bis zur Marktreife arbeiten verschiedene Abteilungen im Unternehmen vernetzt zusammen, die für die Entwicklung von neuen Produkten und darüber hinaus zur Qualitätssicherung unerlässlich sind:

Untersuchungslabor

Unser firmeneigenes Untersuchungslabor verfügt über eine breites Spektrum an Möglichkeiten zur Prüfung und für die ständige Überwachung der Saatgutqualität. Neben der Kontrolle der Keimfähigkeit und Reinheit von Saatgutpartien, untersucht das fünfköpfige Team um LTA Silke Eckers auch Saatgutmischungen auf deren Zusammensetzung, das TKG von Partien oder andere geforderte Parameter. Die Arbeit unseres Laborteams ist damit Grundvoraussetzung, um unseren hohen Qualitätsanspruch dauerhaft zu gewährleisten.

Versuchslabor

In unserem Versuchslabor haben wir die Möglichkeit, Einzelsaatgut und Saatgutmischungen unter wiederholbaren Bedingungen zu testen. Hier werden alle neuen Produkte ausgiebig getestet. Erst nach dem Bestehen sämtlicher Tests erhalten unsere Produkte die Marktreife und werden in den Verkauf aufgenommen. Auch neue Ideen werden hier entwickelt und ausprobiert, deren Ergebnisse sich in regelmäßigen Präsentationen wiederfinden. Unser Labor-Team kooperiert eng mit verschiedenen wissenschaftlichen Instituten und Laboratorien, um deren Spezialwissen als unabhängige wissenschaftliche Partner mit in die Forschungsarbeit einfließen zu lassen.

Schaugarten und Demonstrationsfeld

Seit dem Jahr 2014 verfügt Feldsaaten Freudenberger über einen neuen Schaugarten in unmittelbarer Nähe zum Firmensitz. Die vorherigen Versuchsflächen lagen in einigem Abstand zum Firmengelände; so waren diese nur aufwendig zu erreichen und bei weitem nicht so umfangreich angelegt wie das neue Gelände. Um eine optimale Pflege der Bestände zu gewährleisten, kümmert sich der Gärtnerbaumeister Jens Triebels gewissenhaft um die gesamte Anlage.
Ziel bei der Gestaltung des Schaugartens ist es, Kunden und anderen interessierten Besuchern einen möglichst großen Einblick in das Produktsortiment zu gewähren.

Neben einer Vielzahl an landwirtschaftlichen Kulturen werden auch unterschiedliche Rasengräser als Einzelsaaten und als Mischungen kultiviert. Den Besuchern ist es so möglich, Unterschiede zwischen Arten und vor allem auch zwischen unterschiedlichen Sorten der gleichen Art zu erkennen und diese zu vergleichen. Unterschiede, wie zum Beispiel die Farbe oder die Feinheit der Blätter, können so gut in Augenschein genommen werden und Besonderheiten werden in der Praxis deutlich. Das Produktsortiment von Feldsaaten Freudenberger wird stetig erweitert und so dient die Fläche auch als Versuchsfeld zur Erprobung neuer Sorten. Auch die verschiedenen Varianten der Mantelsaat® werden immer wieder einem Praxistest unterzogen und verbessert. Wenn auch Sie den Schaugarten einmal besuchen möchten, kontaktieren Sie Feldsaaten Freudenberger; ein Mitarbeiter führt Sie gerne über die Fläche.